Geboren 1962 in Hessen (D)

 

Nach Abschluss der Berufsausbildung zum Vergolder und Restaurator, mit gleichzeitigem Besuch der Fachhochschule, widmete sich Frank Hoffmann der Malerei.

 

Er unternahm mehrjährige Arbeitsreisen ins Ausland und hatte Ausstellungen in Italien, der Schweiz, in Belgien und Nordamerika.

 

Seit einiger Zeit führt er ein offenes Atelier in Murau, Steiermark (Ö).

 

Die derzeitige Arbeitsrichtung ist die Druckgrafik - hier besonders die Monotypie, ein eigenes Druckverfahren, welches Handabzüge erlaubt.

 

 

Stark beeinflusst hat ihn die Zusammenarbeit bzw. die Lehrzeit mit Edmond Dembinski.